fluc

15 Jahre fluc

Thursday, 27. April

Bruch
Brian Hill & The Noh Starrs
Westblock

BRUCH
Das ist gut. Das tut gut. Minimalistischer Post-Punk, knarziger Rock`n`Roll und eiskalter Wave von Bruch. Über den Mann, der sich Bruch nennt, weiß ich nichts und wieder nichts. Kommt wohl aus Wien. Das passt. Die Musik auf “My Name Should Be Trouble” hat nämlich eine durchaus düstere, leicht morbide Ader, die Stimme kommt wie aus dem Kohlenkeller, grantelt und knurrt ganz herrlich, die Gitarren scheppern verdammt großartig, ein Bass brummelt in Moll und die elektrischen Drums bringen die Tanzfüße auf Vordermann. Ich mag das. Sehr. Und an Irgendwenn erinnert mich die Stimme des Herrn Bruch. Komme nicht drauf. Macht nichts. Das Album “My Name Should Be Trouble” wurde vom dem österreichischen Indie-Label Totally Wired Records (mit einem auch ansonsten ziemlich coolen Portfolio) veröffentlicht. In kleiner Auflage als Vinyl und ansonsten als digitaler Download, am einfachsten via Bandcamp. Kaufe mich! Hör mich! externer link www.schallgrenzen.de )

externer link www.soundcloud.com/bruch-2

BRIAN HILL & THE NOH STARRS

Brian Hill is testing the boundaries of what has come to be known as rock music. Drawing inspiration from the downtown/experimental scene of NYC,as well as the
worlds of glam, drone, no wave, rock and roll, punk, and krautrock, he manipulates the craft of songwriting to create something familiar yet undefinable. His lyrics are fluid, defined by his experience of this world (as well as what is beyond it) and informed by his examination of it. Hill’s process is heavily influenced by contemporary visual art (work is
often influenced by artists, both friends and non musical collaborators) and indebted by a deep love of the stage.

The Noh Starrs present an innovative approach to conventional rock and roll in both recording and live shows. The band consists of close friends and collaborators Robbie Wood, JooJoo Ashworth (Froth), Jeffrey Fribourg, Laena Geronimo (Feels), Tomas Dolas
(Mr. Elevator), and more as the band is constantly evolving changing members and instruments with every show.

In the studio, the recording process often involves incorporating many versions of live takes and editing live jams in the studio ala CAN, as well as experimenting with studio as an instrument production techniques, and often one take vocals to illustrate the urgency and lyrical content of the songs, which are equal part feeling and talent. The final outcome is an entirely new take on a classic form.

Live, Hill manifests an entirely original persona: exuding confidence as he mimes on stage as easily as he runs through the audience. He kisses his band members and sings entire songs mid backbend playing or disregarding his guitar as he goes. The band has recently finished recording their first full-length album in Los Angeles and New York City. They have no plans of slowing down with the recording process for their second record already underway in New York City and Philadelphia. They plan to tour
internationally and consistently throughout 2017.

externer link www.soundcloud.com/brianhillll

WESTBLOCK

Kompromissloser Postpunk, minimal und mit deutschen Texten.

Westblock entstand 1981 in Wien.
Die Protagonisten waren Franz Brendinger, Paul Frey, Martin Jakowitsch und Stevie Vukics, die alle in der Hausgemeinschaft Spalowskygasse im 6. Bezirk wohnten. In kurzen schroffen Liedern mit deutschen Texten wurden persönliche Verstörtheit sowie der drohende Weltuntergang thematisiert. Zwei dieser Lieder erschienen auf den Samplern “Heimat bist du großer Söhne” und “Körperteile Teilkörper”. Bei den Konzerten wurden Instrumente vom Schrottplatz und das Zulassen von Entgleisungen bewusst als Stilelemente eingesetzt. Martin und Paul sind gebürtige Wiener Neustädter, deshalb gab es eine persönliche Verbindung zur Wiener Neustädter Musikszene. Aber auch inhaltlich und ästhetisch gab es Affinität mit Gruppen wie Dämmerattacke und Xbeliebig. 2010 kam es zu einer Neuauflage von Westblock um weiteres nie veröffentlichtes Material aufzunehmen. Gilbert Medwed war von nun an neuer Schlagzeuger und Tonmeister der Band. Das Resultat ist die 2012 entstandene “Westblock CD”. Da sich die Aufnahmen dafür über einige Jahre hinzogen und von unterschiedlichen Konstellationen innerhalb der Gruppe getätigt wurden, spiegeln sie zwar die musikalische Vielfalt von Westblock wieder, lassen aber keine durchgehende Ästhetik erkennen. Im Zuge dieser Aufnahmen gab es auch wieder einige Auftritte, die die ungebrochene Intensität von Westblock als live Band zur Schau stellten.

externer link www.soundcloud.com/westblock

FB-EVENT Bands: externer link

FB-Event 15 Jahre: externer link

20.00h
Eintritt: 5€




zurück zurück


Bookmark and Share

Bild zu 15 Jahre fluc Bild zu 15 Jahre fluc Bild zu 15 Jahre fluc Bild zu 15 Jahre fluc

Home Fluc programm Newsletter photos pictures images Kunst Facebook,twitter und Vimeo Mit dem Newsletter immer die aktuellsten Informationen haben! links fluc bei Facebook fluc twittert fluc bei vimeo..die aktuellen veranstaltungen als videos Kunst ist im Fluc allgegenwertig, hier gibt es aktuelle Informationen dazu Kuenstlergruppe Dynamo Photos Im Flyerarchiv koennen alle alten Flyer aus den letzten Jahren in Erinnerung gerufen werden!